Archiv der Kategorie: Aachen und Umgebung

Aachen und Umgebung

Rundwanderung um Sint Pieters-Voeren und Sint Martens-Voeren

Mitte November – seit 4 Wochen wunderschönes Herbstwetter, auch heute wieder. Ausgangspunkt für unsere ca. 8.5km lange Rundwanderung ist der Gemeindeparkplatz gegenüber der Kirche in St. Pieters-Voeren, von Aachen aus zu erreichen über Kelmis bzw. Vaals, Richtung Gemmenich bzw. Hombourg in der Nähe von Aubel.

St. Pieters ist komplett zugeparkt, wie wir haben sich 1000 andere auch die in der Zeitung abgedruckte Tour ausgeschnitten. Sei’s drum – tun wir so, als wären wir allein, was übers Jahr wohl auch zutrtfft.

Man braucht keinen Kompass, keine Karte oder Navi – man wandert einfach nach Zahlen. Vorbildlich sind hier die unterschiedlichen Streckenabschnitte und Ziele nummeriert. Hinter der Kirche aus dem 17. Jahrhundert biegen wir links ab (Wegabschnitt 60), folgen ab Hotel „De Cantarel“ der 55 und etwas später der 47.

Shetlandhoeve - c 2011 Pit Aretz

Wir passieren den netten „Shetlandhoeve“, es geht über steinige und schattige, teilweise matschige  Hohlwege weiter auf der 47.  An einer Kreuzung gehts geradeaus weiter, der Abschnitt heißt aber ab hier 91.

Blick auf St. Martens - c 2011 Pit Aretz

Am Ende einer Rechtskurve liegt der Friedhof von St. Martens, der Weg führt unterm Viadukt durch bis zur Hauptstr. Hier rechts und vor der Brücke links entlang eines Bächleins. Am befestigten Weg rechts ab in Richtung Kirche (48), ab dort weiter über 54 vorbei am Veltmanshuis bis zum Abzweig 67 in den Hohlweg (nicht 66 nehmen!). Streckenweise hier sehr matschig. Der Hohlweg führt in einem Linksbogen hinauf bis zu einer Straße, dort rechts ab und sofort wieder rechts, einfach der 67 weiterhin folgen. Man hat einem weiten Blick über die hügeligen Wiesen, aber Achtung auf dem matschigen Wegstück – ich habe mich abgelegt. Am höchsten Punkt an einem kleinen Hof geht es nach rechts weiter auf einen Wald zu. An einem kleinen Haus aus Feuerstein geht es rechts abwärts (66) durch lichten Wald. Wir bleiben auf dem Weg, kommen an einem Weinanbaugebiet vorbei und treffen bald auf die asphaltierte Straße bei Krindaal, wo wir nach links abbiegen.

Herbstidylle bei Kindaal - c 2011 Pit Aretz

Wir folgen der Straße leicht bergauf und biegen vor Haus 18 ab (65). Von diesem Plateauweg aus hat man sehr schöne Weitblicke ins Tal.

Kurz vor Voeren - c 2011 Pit Aretz

Nach gut 1km an einer T-Kreuzung biegen wir rechts ab (64) und erreichen bald den Ortsteil Veurs. Wir bleiben auch hinter der Kreuzung kurz auf Weg 64, biegen nach rechts ab auf 63 und wandern vorbei an schönen alten Feuerstein-Fachwerkhäusern, biegen bald wieder rechts ab auf 62 bis zu einer T-Kreuzung, wo wir auf 60 abbiegen.

Blick auf St. Pieters - c 2011 Pit Aretz

Im Rechtsbogen der Straße biegen wir links ab  und bald schon sieht man die Türme  der Kirche in St. Pieters und der Commanderie.

Commanderie in St. Pieters - c 2011 Pit Aretz

Wer Lust hat kann zum Schluss noch die Commanderie besichtigen oder in einem der Restaurants Forellen essen oder Kaffee und Kuchen ordern…

Sehr empfehlenswerte, abwechslungsreiche Tour mit viel Sonne und weiten Blicken auf die grüne Hügellandschaft.  Machen!

Hier kann man sich  die Tour auch als KML-Datei für Google Earth downloaden (Tour 3)

Herbstwanderung im Aachener Wald

Der Morgen sieht noch grau aus, ab Mittag kommt die Sonne durch und abgesehen von ein paar Wolken bleibt es sonnig und angenehm mild (immerhin  bis 15°).

Ein Herbstspaziergang ist angesagt und bei dem Wetter lohnt es sich die Kamera mitzunehmen.

c 2010 Pit Aretz

Wunderschön der Kontrast zwischen den kräftigen Gelbtönen und dem blauen Himmel, das Blattwerk leuchtet  im Gegenlicht vor dem dunklen Hintergrund. Immer wieder bleibe ich stehen und bewundere die unglaublichen Farbnuancen zwischen gelb und rot, die fast pointilistische in den blauen Himmel getupften Blätter.

c 2010 Pit Aretz

Zunächst geht es über den Wilhelm-Pitz-Weg entlang des Gillesbachs, dann die Graf-Schwerin-Str. und den Kornelimünster Weg hinauf vorbei am Waldfriedhof und Forsthaus Schöntal.

c 2010 Pit Aretz

Ein Stück hinter dem Wanderparkplatz Brückchenweg biegen wir rechts ab, überqueren einen Bach und folgen ihm bis zur Abzweigung Büfferweg, biegen rechts und sofort wieder links auf den Stachelkreuzweg ab und erreichen den Parkplatz an der Monschauer Str. Geradeaus geht es weiter hinauf bis zum Abzweig Elleterweg. der uns rechts ab zur Pioniersquelle führt.

c 2010 Pit Aretz
c 2010 Pit Aretz

Wir folgen den Elleterweg weiter hinab, biegen am Pommerotter Weg rechts und am II. Rote-Haag-Weg wieder links ab und sind auch schon am Stauweiher Kupferbach.

c 2010 Pit Aretz

Vorbei an Waldstadion und den Wiesen von Gut Hochwaldhausen erreichen wir bald den Parkplatz Siegel und 10 Min. später sind wir wieder am Ausgangspunkt.

Ein leichter (148 HM sind zu überwinden), knapp 2 Stunden und gut 8km langer Spaziergang , der den Herbst in all seiner Pracht zeigt.

Auf Google Earth anschauen